SeiL - Studienerfolg im Lehramt

SeiL - Studienerfolg im Lehramt wird im Rahmen des Förderprogramms „Studienerfolg und Studienabbruch II“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.
Förderkennzeichen: 01PX21010

Förderprogramm „Studienerfolg und Studienabbruch II“ des BMBF

Themenfeld C: Präventions- und Interventionsmaßnahmen im Studium zur Reduzierung des Studienabbruchs

Im Fokus des Vorhabens steht der Studienerfolg im Lehramtsstudium in den MINT-Fächern „Mathematik“ und „Informatik“. Dafür soll die Wirksamkeit von Maßnahmen, die den Studienerfolg erhöhen sollen, untersucht werden. Studienerfolg wird dabei auf der Prozessebene des Studienverlaufs betrachtet. Um entsprechende Merkmale zu untersuchen, wird eine Studienverlaufsstatistik erstellt und durch eine Verzahnung mit den Prüfungsdaten erweitert. Veränderungen durch die Maßnahmen können dadurch auf mehreren Ebenen ersichtlich werden. Ergänzend dazu sollen gezielte, maßnahmenspezifische Befragungen der Studierenden und Dozierenden die Herstellung von Kausalzusammenhängen ermöglichen, die allein durch die Veränderungen in den Verlaufsdaten nicht erkennbar sind. Um Vergleichbarkeit und Transfer sicherzustellen, werden auch an den drei Kooperationshochschulen Universität Hamburg, Technische Universität Dresden und Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgewählte MINT-Fächer untersucht.

Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Kontakt

Projekt SeiL – Studienerfolg im Lehramt

Universität Rostock

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung
der Universität Rostock (ZLB)

Doberaner Str. 115 / 2. OG / Raum 208 | D - 18057 Rostock
Telefon: +49 (0)381/498-2906 | Fax:+49 (0)381/498-2902
E-Mail:  seil.zlbuni-rostockde