Forschungsprojekt „Studienerfolg und -misserfolg im Lehramtsstudium“

Projektlaufzeit: 01.01.2017 - 31.12.2017

Ausgangspunkt:

Das Projekt zum "Studienerfolg und -misserfolg im Lehramtsstudium" entstand auf Initiative des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Ausgangspunkt des Forschungsprojektes sind Zahlen des statistischen Landesamtes, die nahelegen, dass im Lehramtsstudium nur ein Teil der Studierenden einen Abschluss in dem Fach ablegt, in das sie zu Beginn des Studiums eingeschrieben waren. Allerdings ist bislang nicht klar, ob und inwieweit sich dieses Phänomen aus Studienfach-Wechsel (innerhalb des ursprünglichen Lehramts, in ein anderes Lehramt oder ein nicht-lehramts-bezogenes Studium), Studienortwechsel oder Studienabbruch zusammensetzt.

Zielstellungen und Arbeitsschwerpunkte:

Vor dem Hintergrund der skizzierten Problemlage besteht ein wesentliches Ziel der Studie in der Identifikation von Einflussfaktoren auf den Studienerfolg bzw. Misserfolg im Lehramtsstudium. Die Ergebnisse sollen helfen, Maßnahmen zu entwickeln, um den Anteil der Absolventinnen und Absolventen im Lehramtsstudium zu erhöhen.

In einem ersten Schritt werden Studienverlaufsdaten analysiert, um Fragen nach der Häufigkeit von Fächer-, und/oder Studiengangswechsel sowie nach deren Zeitpunkten zu klären und nach Unterschieden zwischen den verschiedenen Lehramtsstudiengänge zu suchen.

Auf Grundlage dieser Ergebnisse und unter Rückgriff auf aktuelle Forschungsbefunde, erfolgt in einem zweiten Schritt eine Befragung von Lehramtsstudierenden, in der Aspekte zur Studienwahlmotivation und den Studienbedingungen im Lehramtsstudium sowie Überlegungen bei Studienfachwechseln und -abbrüchen untersucht werden.

Ansprechpartner im ZLB:

Torben Güldener, M.A. (torben.gueldener(at)uni-rostock(dot)de)

Telefon:    +49 (0)381/498-2910 | Fax:+49 (0)381/498-2902