Pilot-Studie „Studienorientierung, Studierfähigkeit und Studienerfolg“ an der UR

Projektlaufzeit

02/2016 - 09/2016

Projektpartner*innen

Zielstellungen und Arbeitsschwerpunkte des Projektes

In dem Projekt geht es zunächst um eine Annäherung und Auseinandersetzung mit dem Konstrukt der Studierfähigkeit. Ein erster Schritt stellt die Recherche von Fachliteratur und einschlägiger Studien sowie die Aufbereitung zentraler Befunde und Erkenntnisse dar.

In einem weiteren Schritt werden Fachbereiche und Studiengänge an der UR identifiziert, für die das Thema „Studierfähigkeit“ – vor dem Hintergrund hoher Studienwechsel- bzw. Studienabbruchquoten – besonders relevant ist.https://typo3.uni-rostock.de/ Hierfür herangezogen und analysiert werden die Daten des Uni-Controllings.

Herausgearbeitet werden in einem dritten Schritt die Herausforderungen und Spezifika dieser Fachbereiche bzw. Studiengänge in Hinblick auf Studierfähigkeit und Studienerfolg. Erhoben werden die Einstellungen, Erfahrungen und Ansichten der Studienfachberater/innen sowie Hochschullehrenden.https://typo3.uni-rostock.de/

Parallel hierzu wird die Perspektive von Lehrer/innen allgemeinbildender Schulen eingeholt, deren Absolvent/innen an die UR zum Studium kommen. Die Lehrkräfte werden nach ihrem Verständnis von Studierfähigkeit und nach schulischen Maßnahmen zur Studienvorbereitung befragt.https://typo3.uni-rostock.de/

Um die vom Auftraggeber gewünschte „Sensibilisierung von Lehrkräften“ für die Thematik umzusetzen sind folgende Maßnahmen geplant:

  • Ausbau des Zertifikatskurses „Berufs- und Studienorientierung“
  • Prüfung der Implementierung der Thematik in den Module zur Berufs- und Studienorientierung des LA-Studienganges AWT
  • Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Studienberatung

Ansprechpartnerin im ZLB

Antje Nehls