Zertifikatskurs Lernen und Lehren in der Digitalität

Das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung bietet allen Studierenden und Lehrenden der Universität Rostock einen einführenden Zertifikatskurs zum Lernen und Lehren in der Digitalität.

Grundlegende Prozesse des Lernens und Lehrens werden von den Expert*innen des Rostocker Onlinecampus erläutert und es wird eingeladen sich auch praktisch mit dem Lernen und Lehren in der Digitalität auseinanderzusetzen. Der Kurs richtet sich nicht nur an Lehramtsstudierende sondern bietet allen Fachbereichen eine Einführung in Handlungsweisen und Gedanken zum Lernen und Lehren in der Digitalität.

Dieser Kurs bietet reichlich Potential für eine umfassendere Auseinandersetzung mit digitalen Tools, die aber insbesondere durch die Nutzung im Zertifikatskurs und nicht durch eine ausführliche Vorstellung ermöglicht wird.

Die 7 Sitzungen des Kurses werden online in einer Zoomkonferenz durchgeführt.

Die Inputphasen des Zertifikatskurses werden aufgezeichnet, sodass die Sitzungen auch nachträglich zur Verfügung gestellt werden können.

 

 

Kursablauf

1. Lernen in der Digitalität 1 – Eine Einführung zur Orientierung

1. Lernen in der Digitalität 1 – Eine Einführung zur Orientierung

Wir leben nicht nur in einer Welt, die digitalisiert wird, sondern in der Digitalität, wo Medien allgegenwärtig sind. Unser Lernen und Lehren wird durch die fortwährenden Innovationen verändert. Prozesse wie das Sprachen lernen oder biologisches Artenbestimmen verändern sich und damit auch die Art und Weise des Lernens. In der ersten Sitzung werden grundlegende Modelle für das Lernen in der Digitalität dargestellt.

2. Lernen in der Digitalität 2 - Persönliche Wege und gemeinsames Erschaffen

2. Lernen in der Digitalität 2 - Persönliche Wege und gemeinsames Erschaffen

In der Digitalität werden Prozesse schnell unübersichtlich. In dieser Sitzung wird sowohl der Umgang mit dieser Unübersichtlichkeit als auch dessen Potentiale für personalisiertes und soziales Lernen diskutiert.

3. Lernen in der Digitalität 3 – Grenzenlos lernen

3. Lernen in der Digitalität 3 – Grenzenlos lernen

Gerade die Entgrenzung von privatem Leben und Studium oder Arbeit bietet eine Reihe von Herausforderungen, die einen reflektierten Umgang erfordern. Zugleich profitieren wir von privat Gelerntem auch im beruflichen Umfeld - und umgekehrt.

4. Lehren in der Digitalität 1 - Digitale Lernumgebungen gestalten

4. Lehren in der Digitalität 1 - Digitale Lernumgebungen gestalten

Auf der Basis der Erkenntnisse zum digitalem Lernen starten wir mit der vierten Sitzung in den Bereich des Lehrens in der Digitalität. Besonders im Fokus dieser Sitzung in das Gestalten digitaler Lernumgebungen.

5. Lehren in der Digitalität 2 - Netzwerk und Coaching

5. Lehren in der Digitalität 2 - Netzwerk und Coaching

Die Gestaltung von Lernumgebungen in der Digitalität kann auch kollaborativ erfolgen. Für die Arbeit mit Kolleg*innen lohnt es sich Coachingtechniken zu kennen, um eine konstruktive Atmosphäre für die gemeinsame Arbeit zuschaffen.

6. Lehren in der Digitalität 3 - Lehrformate

6. Lehren in der Digitalität 3 - Lehrformate

Für das zeitgemäße Lehren kann auf verschiedene Lehrformate zurückgegriffen werden, die durch digitale Möglichkeiten besser die Potentiale der Lernenden fördern. In dieser Seminarsitzung werden zeitgemäße Lehrformate vorgestellt, die auf unterschiedliche Ziele ausgerichtet sind.

7. Lehren in der Digitalität 4 - Soziales Lehren

7. Lehren in der Digitalität 4 - Soziales Lehren

Im besonderen Maße fordert das soziale Lernen in der Digitalität heraus. In der Abschlusssitzung werden aus diesem Grund Methoden zur Förderung des sozialen Lernens fokussiert und diskutiert.