Segel Setzen - deine Reise ins Studium

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ (Demokrit)

Zielsetzung

Das Ziel des Zertifikatskurses "Segel Setzen - deine Reise ins Studium" ist es, Studienanfänger*innen während des ersten Semesters zu begleiten und Selbstreflexion zu fördern. Lebenskompetenz, ganzheitliches Wohlbefinden und Persönlichkeitsentwicklung sollen unterstützt und diese auch im Studienalltag nachhaltig realisiert werden. Die Studierenden werden darin bestärkt, ihren Lebensweg aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten, um auch in schwierigen Situationen handlungsfähig und damit langfristig gesund zu bleiben. Der Kurs trägt somit zu einer der Hauptaufgaben der Schule bei - der Vorbereitung auf ein gelingendes Leben.

Zielgruppe

Der Zertifikatskurs richtet sich primär an Studienanfänger*innen im Regionalen Lehramt der Universität Rostock (bei freien Kapazitäten auch an  Studienanfänger*innen anderen Lehramts).

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf max. 30 Personen begrenzt.

Anliegen der Weiterbildung

Bildquelle: Privat Anja Krüger

Im Rahmen des Zertifikatskurs 'Segel Setzen - deine Reise ins Studium' geht es darum, durch Selbsterfahrung die Prinzipien und Prozesse zur Förderung psychologischen Wohlbefindens kennenzulernen, zu erleben und zu reflektieren.

Im stressigen Alltag des Studienbeginns, begleitet von hohem Erwartungs- und Leistungsdruck, geht es in der Weiterbildung zunächst darum, sich auf sich selbst zu besinnen und mit der eigenen emotionalen Seite auseinanderzusetzen. Lebenskompetenz, Lebensfreude und Persönlichkeitsentwicklung sind dabei die Kerninhalte, die an das Glückskonzept des 'Schulfach Glück' angelehnt sind. Studierende werden darin bestärkt, ihren Lebensweg aktiv und selbstverantwortlich zu gestalten, um auch in schwierigen Situationen handlungsfähig und damit langfristig gesund zu bleiben.

Studienanfänger*innen werden dabei unterstützt, ein gelingendes Leben anzustreben - aktiv und selbstverantwortlich. Ziel der Veranstaltung mit Coachinganteilen ist es, Freude am Leben und an der Leistung zu empfinden, Hindernisse als Herausforderungen zu verstehen sowie die Einheit von Körper, Geist und Seele zu spüren. Zum Nachvollzug der Inhalte, wird sich fortwährend an einer Schiffs- und Reisemetapher orientiert - von der Schiffskonstruktion, über die Crewfindung, die Routenplanung bis hin zum Aufbruch auf die Reise über das Meer hin zu einer Schatzinsel.

Basierend auf den Forschungsergebnissen und den wissenschaftlichen Grundlagen des Fritz-Schubert-Instituts für Persönlichkeitsentwicklung ('Schulfach Glück') wird für die Teilnehmenden handlungsorientiert, lebens- und praxisnah der Zusammenhang zwischen Identität, Authentizität sowie Sinn vermittelt und erfahrbar gemacht. Der Ansatz ist nicht defizit- bzw. symptomorientiert, sondern setzt an den persönlichen Stärken der Teilnehmer*innen an und versucht diese zu mehren.

Theoretische Grundlagen (Auswahl):

  • Salutogenetischer Ansatz (Aaron Antonovsky) – Sinnhaftigkeit, Handhabbarkeit, Verstehbarkeit
  • Logotherapeutischer Ansatz (Viktor E. Frankl) – der Wille zum Sinn, Möglichkeiten der Sinnfindung
  • Ergebnisse der Resilienzforschung – Selbstwirksamkeit, Verantwortung, Orientierung
  • Systemisch konstruktivistische Pädagogik – Prinzipien des impliziten Lernens
  • Positive Psychologie – Sinnfindung, Flow, PsychoSynergetik
  • Konsistenz-Theorie (Klaus Grawe)
  • Motivationspsychologie – Mentales Training im Sinne der gedanklichen Bewegungsvorstellung, Selbstgesprächsregulation

In der didaktischen und methodischen Umsetzung des Handlungskonzepts geht es nicht nur um die Steigerung des subjektiven Wohlbefindens, sondern vor allem um ein stabiles Selbstwertgefühl, gestärkte Selbstwirksamkeit und die Verbesserung sozialer und personaler Kompetenzen.

Damit unterstützen Sie:

  • Ihre eigene Gesundheit und seelische Balance,
  • die von der WHO geforderte Steigerung des körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens von zukünftigen Lehrpersonen,
  • die Förderung der Sozialgemeinschaft und die Prävention von Mobbing und Ausgrenzung,
  • die Fähigkeit, sich selbst zu motivieren und zu regulieren.
Qualifikationsziele

Qualifikationsziele

Die Weiterbildung fördert bei den Teilnehmenden übergreifend Personale Kompetenzen (Anforderungen der Selbst- und Lebensorganisation):

  • Instrumentelle Kompetenzen
  • Systemische Kompetenzen
  • Kommunikative Kompetenzen

Didaktisch-Methodische Ziele (Auswahl):

  • Verbesserung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Zusammenspiel von Intuition und Kognition
  • Steigerung der Teamfähigkeit und des Einfühlungsvermögens
  • Verbesserung des vernetzten Denkens und der Kooperation
  • Bewusste Reflexion der Wahrnehmung
  • Ausprobieren Erlebnispädagogischer Methoden
  • Förderung Design Thinking

Was fördert der Zertifikatskurs 'Segel Setzen' bei den Teilnehmenden?

  • Reflexion des Professionsverständnisses
  • Erhöhung der Gesundheit
  • Training in Kommunikationskompetenzen
  • Training in Beziehungsbildung
  • Selbstwahrnehmung als Gestalter*in
  • Reflexion der beruflichen Identifikation und Zufriedenheit
  • Stärkung der physischen und psychischen Belastbarkeit und Resilienz

Was bedeutet das zum Beispiel?

  • stabileres Selbstwertgefühl
  • verbesserte Selbstwertschätzung
  • Kohärenzgefühl /Sinn im Leben sehen
  • Konsistenzgefühl /Selbstakzeptanz
  • Lebensbereiche miteinander vereinbaren
  • gesteigertes Wohlbefinden
  • Kenntnis der eigenen Stärken, Schwächen und Fähigkeiten
  • Einschätzung Leistungsstand und -vermögen
  • erhöhte Leistungsbereitschaft, klarere Zielvorstellungen
  • verbesserte Selbstregulation
  • persönliche Probleme meistern
  • kompetent Scheitern - Misserfolge bewältigen
  • Training von langfristigerem Denken und Auswirkungsbewusstsein
Aufbau

Aufbau

zyklisches Handlungsphasenmodell einer gelingenden Lebensgestaltung

Im Zertifikatskurs werden insgesamt 6 grundlegende Module behandelt, die auf dem zyklischen Handlungsphasenmodell einer gelingenden Lebensgestaltung in Anlehnung an das Schulfach Glück basieren. Jeder Kurstermin enthält einen Theorie-, einen Praxis- und einen Selbsterfahrungs-Block.

1. Modul: Stärken
- Überblick und Grundhaltung
- Freude am Leben: Vertrauen, Wertschätzung, Stärken entdecken, Empathie & Impathie
- Ressourcen und Potenziale entdecken, mit Schwächen umgehen und Glaubenssätze hinterfragen

2. Modul: Visionen
- Träume und Wünsche als Gestaltungspotenzial verstehen, intrinsisch motivierte Änderungswünsche wahrnehmen
- Motive des eigenen Handelns erkennen, Voraussetzungen für Selbstentfaltung und Gestaltung einer attraktiven Zukunft schaffen

3. Modul: Entscheiden
- Ganzheitliche Entscheidungen treffen, eigene Werte ermitteln, Tetraedermodell
- Entwicklungsziele definieren, Affektregulation erkennen, Arbeit mit Repräsentanten

4. Modul: Planen
- Gestaltungspotentiale nutzen, Hindernisse als Herausforderungen verstehen, Planungshorizonte abstecken
- Eigene und fremde Ressourcen aktivieren, um Ziele zu realisieren, Herausforderungen begegnen

5. Modul: Umsetzen
- Stressprävention, Kommunikation, Konfliktdynamik
- Gesundheit erhalten, Gruppendynamik verstehen und nutzen, mit Erfolg und Scheitern kompetent umgehen

6. Modul: Reflektieren
- Reflexion und Bewertung nutzen um Erfahrungen bewusst für die Zukunft als Ressourcen bereit zu stellen
- Reflexionsmethoden verstehen, Balance bewahren und Trauer gut bewältigen, Lust auf die Zukunft generieren

Die Veranstalter*innen behalten sich Änderungen bei den Inhalten vor.

Termine und Umfang

Termine und Umfang

Der Zertifkatskurs setzt sich aus 6 Modulen zusammen und findet semesterbegleitend im zweiwöchentlichen Turnes jeweils am Montag im Umfang von 3 Stunden von 17.15 - 20.15Uhr statt.

Weiterbildungstermine:     

Teilnahme an 1 Einführungsveranstaltung in der Orientierungswoche am 04. oder 05.Oktober 21 sowie

Teilnahme an den semesterbegleitenden Terminen am 18.Oktober 21, 01.November 21, 15.November 21, 29.November 21, 13.Dezember 21, 10.Januar 22, 24.Januar 22


Weiterbildungsumfang:    30 Stunden

Weiterbildungsformat:      Workshops in Präsenz (jeweils 3 Stunden Umfang) und Phasen eigener Vor- und

                                               Nachbereitung (7 Stunden)

Die Veranstalter*innen behalten sich Änderungen vor.

Abschluss und Zertifikat

Abschluss und Zertifikat

Teilnehmende, die mindestens 80% des Stundenumfangs absolviert haben, erhalten das Zertifikat „Segel Setzen - deine Reise ins Studium“ des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock.   

Anmeldung und Organisation

Anmeldung und Organisation

Anja Krüger

Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 11. Oktober 2021 per E-Mail beim ZLB über Anja Krüger mit Angabe Ihres Namens, Ihrer E-Mailadresse, Ihres Studienganges und Semesters an.

Kontakt:

Anja Krüger (wiss. Mitarbeiterin am ZLB, Coach, Auszubildende als Lehrtrainerin für das Schulfach Glück)

Sitz    Doberaner Straße 115, D 18057 Rostock
Mail  anja.kruegeruni-rostockde


Die Teilnahme an der Weiterbildung ist für Lehramtsstudierende der Universität Rostock kostenfrei. Unterbringung und Verköstigung sind nicht enthalten. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Mit der Anmeldung zum und Teilnahme am Zertifikatskurs verpflichten Sie sich zur Teilnahme an der Evaluation der Veranstaltung.

Ort

Ort

Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung aktueller Hygienebestimmungen geplant, Änderungen sind vorbehalten.


Veranstaltungsort:
Universität Rostock, Ulmencampus
Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
Haus 1, SR 019

Kursleitung

Kursleitung

Anja Krüger

Kursleitung: Anja Krüger

Sitz    Doberaner Straße 115, D 18057 Rostock
Mail  anja.kruegeruni-rostockde

Qualifikationen

08/2021                 zertifizierter Coach (Ausbildung am Institut für Angewandte Psychologie Köln bei Prof. Dr. Manuel Tusch)

seit 06/2021          Projektmitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock - Projekt "SELFIE"

seit 03/2021          Ausbildung als Lehrtrainerin für das Schulfach Glück (am Fritz-Schubert-Institut für Persönlichkeitsentwicklung bei Tobias Rohde)

09/2020 - 09/2021 Projektmitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock - Projektmanagement des Verbundprojektes „LEHREN in M-V“ im Rahmen der bundesweiten Qualitätsoffensive Lehrerbildung

08/2020                  zertifizierte Lehrerin für das Schulfach Glück (Ausbildung am Fritz-Schubert-Institut für Persönlichkeitsentwicklung bei Tobias Rohde)

Die ZLB-Zertifikatskurse

Zertifikatskurse sind Angebote, die zusätzlich zum regulären Studium absolviert werden können und eine interessengebundene und -orientierte Zusatzqualifikation der Studierenden ermöglichen. Zusätzlich werden auch Referendar*innen und Lehrer*innen eingeladen. 

Kursleitung: Anja Krüger