Trauer, Sterben und Tod – Themen in unserem Schulalltag?!

Ziel

Ziel des Zertifikatskurses ist es, die Teilneh-mer*innen für die Themen Trauer, Sterben und Tod sowie ihre Bedeutung im Schulalltag zu sensibilisie-ren; Sach- und Fachwissen zur Thematik sowie Kenntnisse zum Umgang mit Verlusterfahrungen und Trauer zu vermitteln und konkrete Hand-lungsoptionen für die pädagogische Arbeit aufzu-zeigen, so dass die Teilnehmer*innen befähigt werden, Trauersituationen im Schulalltag behutsam zu begleiten. Für die spätere Praxisarbeit sollen sie im Rahmen des Zertifikatskurses eine erste Hand-lungsanleitung konzipieren.

Adressat*innen

Studierende aller allgemein- und berufsbildenden Lehramtsfächer (alle Fachsemester), Referendar*innen und Lehrkräfte sowie Schulsozialarbeiter*innen.

Inhalt

  • Reflexion und Spurensuche eigener Verluster-fahrungen
  • Begriffsklärungen zu Trauer, Sterben, Tod und Todeskonzept
  • Entwicklungstheoretische Ansätze und empiri-sche Befunde zum Todeskonzept sowie zu Trauerreaktionen
  • Trauerbegleitung als pädagogische Aufgabe von Lehrkräften und Schulsozialarbeiter*innen
  • Handlungsoptionen für den Umgang mit Trauer, Sterben und Tod im Schulalltag

Kursaufbau

Der Zertifikatskurs sieht die Teilnahme an fünf Veranstaltungen mit einem Gesamtumfang von ca. 15 Zeitstunden vor. Hinzu kommt eine Selbst- reflexionsphase von 5 Zeitstunden, die im Selbst-studium erfolgt und in der die Teilnehmer*innen eine eigenständige Reflexionsleistung erbringen. Der Praxisbezug umfasst 10 Zeitstunden. Ab-schließend wird eine Handlungsanleitung für die Schule konzipiert und im Rahmen einer Kurzprä-sentation vorgestellt. Dies umfasst einen Zeitum-fang von 15 Stunden. Somit ergibt sich ein Arbeitsumfang von insgesamt 45 Zeitstunden (dies entspricht 1,5 LP).

Zertifikat

Teilnehmer*innen, die eine Handlungsanleitung schriftlich konzipieren und in einer Abschlussveranstaltung vorstellen, erhalten nach Abschluss des Kurses ein ZLB-Zertifikat „Trauer, Sterben und Tod – Themen in unserem Schulalltag?!“.

Es handelt sich hierbei um eine vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur anerkannte Lehrer*innenfortbildung.

Termine

  • Sitzung 1/5: 01.11.2017 16:00 – 19:00 Uhr
  • Sitzung 2/5: 13.12.2017 16:00 – 19:00 Uhr
  • Sitzung 3/5: 10.01.2018 16:00 – 19:00 Uhr
  • Sitzung 4/5: 21.02.2018 16:00 – 19:00 Uhr
  • Sitzung 5/5: 18.04.2018 15:00 – 18:00 Uhr

Ort

  • Internationales Begegnungszentrum Rostock (IBZ)
  • Bergstraße 7A, 18057 Rostock

Referent*innen

  • Lea Puchert, Dr. phil., Dipl. Päd. Universität Rostock
  • Madlen Grolle-Döhring, Dipl. Päd. Ambulanter Kinderhospizdienst OSKAR, Rostock

Kosten

  • keine

Anmeldung --> Ist leider nicht mehr möglich, da der Kurs bereits voll ist! Voraussichtlich wird nächstes Jahr wieder ein Kurs angeboten.

Für Studierende (alle Fachsemester)

  • über Stud.IP (WiSe 17/18: „Trauer, Sterben und Tod – Themen in unserem Schulalltag?!“)
  • Anmeldung vom 22.09. bis 06.10.2017

Für Referendar*innen, Lehrkräfte und Schulsozial-arbeiter*innen

Alle Informationen zum Zertifikatskurs finden ihr auch noch einmal auf dem Flyer.