Reflexive Praxisphasen

Projektleiterin

Prof.in Dr.in Dr.in Diana Raufelder

Inhalte
Universität Rostock

  • Tandemmodul und -praktikum mit Studierenden für die Lehrämter Grundschule&Sonderpädagogik
  • Gestaltung der Schnittstellen des Primarbereiches im Rahmen der Grundschullehrer*innenausbildung
  • Kooperative/inklusive Praxisformen für alle Schulformen (Tandemmodul, Partnerschule)

Universität Greifswald

  • Semesterbegleitendes und forschungsorientiertes Schulpraktikum II (Praxistag)
  • Pilotierung eines Peer-Mentoring Programms zur Realisierung/Begleitung/Refl exion des Praxistages
  • Aufbau eines Schulnetzwerkes zur Intensivierung der Kooperation zwischen Schule und Hochschule in Bezug auf das Schulpraktikum

hmt Rostock

  • Entwicklung von Langzeitpraktika in allen Schularten

Hochschule Neubandenburg

  • Aufbau eines Praxisnetzwerks und Kooperation mit berufl ichen Schulen

Ziele

  • Entwicklung tragfähiger Konzepte für eine innovative Ausgestaltung der ausbildungsrelevanten Praxis- und Begleitsettings in der Lehrerbildung
  • Verbesserung der Kooperation zwischen Schulen&Hochschulen
  • Bessere Verzahnung der Übergangsphasen
  • Steigerung der Reflexionskompetenz sowie Befähigung der Studierenden, fachwissenschaftliche, fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Wissenssysteme besser aufeinander zu beziehen
  • Entlastung der vorlesungsfreien Zeit als Praktikumsraum

Realisierung

  • Zur Umsetzung und Erprobung der innovativen Ansätze gilt es, geeignete Partnerschulen mit heterogenem und inklusivem Profi l zu gewinnen und Formen der Zusammenarbeit mit beidseitigem Mehrwert zu etablieren.
  • Somit soll langfristig ein Netzwerk von Hochschulen und Partnerschulen entstehen, das nicht nur die Erprobung unterschiedlicher Praxismodelle mit gegenseitigem Austausch ermöglicht, sondern auch verlässliche Kooperationen für die Zukunft stiftet.
  • Zudem werden die Mitarbeiter*innen die Modellversuche mithilfe eines gemeinsam erstellten Prä-Postdesigns und Kontrollgruppen in Bezug auf den Aufbau von Professionalität bei den Studierenden untersuchen, um Empfehlungen für eine landesweite curriculare Ausgestaltung der Praxisphasen geben zu können.

Poster zur Kick-Off Veranstaltung