Informationsreihe im Sommersemester 2017

Wir bieten im Rahmen unserer Informationsreihe in regelmäßigen Abständen für Studierende des modularisierten und des auslaufenden Lehramtes Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel:

  • Staatsexamen
  • Referendariat
  • Datenschutz
  • Lehrergesundheit
  • Stressbewältigung im Studium an.

Stressbewältigung im Lehramtsstudium

Stressbewältigung im Lehramtsstudium

  • 04.05.2017 | 17.00 -19.00 Uhr
  • Haus I, HS 323, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
  • Referent: Prof. Dr. Peter Kropp (Universitätsmedizin Rostock, Institut für medizinische Psychologie und medizinische Soziologie)

Im Vortrag werden die Mechanismen der Aktivierung behandelt. Dabei wird insbesondere auf die Bewältigung von zu viel Belastung eingegangen, es werden die Anzeichen einer Überlastungsreaktion vorgestellt und es werden Strategien aufgeführt, mit dem erfolgreich und möglichst mit wenig Belastung ein Studium durchgeführt werden kann.

Sensibilisierung & Grundlagen des Datenschutzes an Schule

Sensibilisierung & Grundlagen des Datenschutzes an Schule

  • 09.05.2017 | 17.00 - 19.00 Uhr
  • Arno Esch HS II, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
  • Referentin: Antje Kaiser (Datenschutz und Bildung, Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern)

„Ethik macht Klick - Oder was passiert, wenn mein Zahnarzt weiß, dass ich pleite bin?"
Digitale Gesellschaft und Datenschutz – ein emanzipierter und ethischer Umgang mit seinen eigenen Daten

Wer kann schon sagen, wie die technische Zukunft aussieht? Was bekommen wir von der Industrie angeboten? Vor allem aber die Frage: Möchten wir das überhaupt? Auf der anderen Seite bleibt die Frage, wie wir uns als Gesellschaft weiterentwickeln. Bleiben Geheimnisse noch geheim? Gleichzeitig hilft uns die Technik, unser Leben zu erleichtern. Es entstehen neue Formen der Kreativität wie Blogs oder kreative Videos und
Musik. Diese Ambivalenz unserer digitalisierten Gesellschaft fordert jeden Tag neue Entscheidungen von jedem Einzelnen. Dabei gibt es selten ein Richtig oder Falsch.

Und was bedeutet Datenschutz in der Schule? Was muss ich beachten? Welche rechtlichen Grundlagen gibt es? Wo sind Stolperfallen?

Die Vorlesung bricht mit dem Stigma, dass das Thema "Datenschutz" trocken, langweilig und öde sein muss.

Mediendidaktik, Einsatz im Unterricht, Elternarbeit, Urheberrecht

Mediendidaktik, Einsatz im Unterricht, Elternarbeit, Urheberrecht

  • 16.05.2017 | 17.00 - 19.00 Uhr
  • Arno Esch HS II, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
  • Referentin: Antje Kaiser (Datenschutz und Bildung, Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Mecklenburg-Vorpommern)

"Datenschutz als Thema für den Unterricht?"

In dieser Vorlesung gibt es praktische Tipps für die Unterrichtsgestaltung und es werden Fallbeispiele besprochen. Kann ich das Thema schon in der Grundschule einsetzen und wenn ja wie? Wie überzeuge ich Jugendliche, dass sie nicht so offen mit ihren Daten umgehen? Wie setzte ich Elternarbeit ein. Wir besprechen ganz konkrete Beispiele, Methoden und Material. Welches Netzwerk der Medienbildung gibt es in MV und wo gibt es Unterstützung. Das sind nur einige Fragen, die wir klären. Ein weiterer Themenblock ist das Urheberrecht und der Einsatz von Medien im Unterricht. Wir besprechen konkrete Fallbeispiele.

Alternativen zum Lehrberuf

Alternativen zum Lehrberuf

  • 18.05.2017 | 17.00 - 19.00 Uhr
  • Arno Esch HS II, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
  • Referentin: Frau Anja Klütsch, Careers Service
Umgang mit „schwierigen“ Schüler*innen

Umgang mit „schwierigen“ Schüler*innen

  • 29.05.2017 | 15.00 - 18.00 Uhr        
  • Referent*innen: Frau Dr. Kösling, Herr Hoppe, Herr Nassowitz

Egal, was Sie sich als Lehrerin oder Lehrer vorgenommen haben, egal, wie gut Sie drauf sind, egal, mit welchen Idealen oder Werthaltungen Sie in den Beruf starten – Sie werden irgendwann auf Schüler treffen, die Ihr schlimmster „Alptraum“ sind.

Und jetzt?

Druck ausüben? Verständnisvolle Gespräche? Schulpsychologischer Dienst?

Ihre berufserfahrenen Kollegen werden Ihnen viele, viele gute Ratschläge geben, die alle einen Mangel aufweisen – die Ratschläge sind gut für Ihre Kollegen. Ob sie auch gut sind für Sie? Das hängt ganz stark davon ab, wie ähnlich Sie diesen Kollegen in Sachen Persönlichkeit, Wertesystem und Lebenserfahrung sind.

In diesem Seminar schauen wir uns an, welcher Schülertyp Ihr persönlicher „Alptraum“ sein könnte. Was zeichnet diesen Schüler aus? Wie sieht er sich selbst? Warum verhält er sich so? Wie erlebt er Sie und die Schule? Was will er eigentlich?

Gleichzeitig schauen wir uns an, wie Sie diesen Schüler erleben, was er in Ihnen wachruft und aktiviert und warum gerade dieser Schülertyp Sie an Ihre Grenzen bringt.

Davon ausgehend lernen Sie, wie Sie sich selbst schützen können und wie Sie diesem Schüler - im Rahmen dessen, was Ihnen möglich ist – das geben können, was er tatsächlich braucht.

Das Wertesystem, das diesem Seminar zugrunde liegt, geht davon aus, dass es keine „schwierigen“ Menschen gibt, sondern dass jedes „schwierige“ Verhalten einen erlebten (aber meist nicht bewussten) Mangel anzeigt. Wenn wir auf das „Schwierige“ reagieren und nicht auf den angezeigten Mangel, laufen wir Gefahr, Teil des Problems zu werden.

Informationsreihe zur Ersten Staatsprüfung (nicht-modularisiertes Lehramt)

Informationsreihe zur Ersten Staatsprüfung (nicht-modularisiertes Lehramt)

Das Lehrerprüfungsamt (LPA) lädt zu einer Informationsveranstaltung zur Durchführung der Staatsexamensprüfungen für die nicht-modularisierten Lehrämter ein. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie Informationen zu wesentlichen Eckpunkten der bevorstehenden Staatsexamensprüfungen.

  • 01.06.2017 | 17:00 - max. 18:30 Uhr
  • HS 224 in der Ulmenstr. 69, Haus 1
Informationsreihe zur Ersten Staatsprüfung (modularisiertes Lehramt)

Informationsreihe zur Ersten Staatsprüfung (modularisiertes Lehramt)

  • 22.06.17 | 17-19 Uhr
  • Audimax, Ulmenstraße 69, 18057 Rostock
  • Dr. Frank Mehlhaff, Evelyn Gaßmann (LPA)