Stipendien für Studierende

FundaMINT-Lehramtsstipendien

KONTAKT

Deutsche Telekom Stiftung
Graurheindorfer Str. 153
53117 Bonn

Ansprechpartner:

Dietmar Schnelle (Projektleiter)

Tel. 0228 181 92014

Fax 0391 5801 32042

Dietmar.Schnelle(at)telekom-stiftung(dot)de

https://www.telekom-stiftung.de/de/fundamint-lehramtsstipendien

 

EINREICHUNGSFRIST

Für 2017: Frist bereits abgelaufen

Für 2018: voraussichtlich ab Oktober 2017

 

FÖRDERBEREICHE

Mit dem Stipendienprogramm FundaMINT fördert die Deutsche Telekom Stiftung Lehramtsstudierende, die mindestens eines der Fächer Mathematik, Physik, Informatik, Technik, Chemie, Sachunterricht oder Naturwissenschaften im Haupt- oder Masterstudium studieren. Ziel ist es, angehende Lehrkräfte bestmöglich auf ihre künftige Aufgabe vorzubereiten und die Wertschätzung für den MINT-Lehrerberuf zu stärken.

Pro Jahr wählt die Stiftung bis zu 25 Studierende aus und fördert sie für einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren. Die Stipendiaten und Stipendiatinnen profitieren außer von der finanziellen Unterstützung vor allem von speziellen Workshops. Hier werden Inhalte vermittelt, die zentral für den Lehrerberuf sind, aber noch nicht flächendeckend im Studium aufgegriffen werden, etwa Diagnostik, Gesprächsführung und professionelles Auftreten.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Online-Bewerberportal unter:

https://bewerberportal.telekom-stiftung.de/teamworks.dll?ShowSysMessages=true&urlencUTF8=true

Eine Registrierung ist dafür notwendig.

Caspar-David-Friedrich-Stipendium

KONTAKT

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Abteilung 3
Referat 350

Werderstraße 124

19055 Schwerin

Andrea Lang

Telefon: 0385-588 7353

Telefax: 0385-588 7083

a.lang(at)bm.mv-regierung(dot)de

http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Wissenschaft/Studium/Hochschulstipendien/

 

EINREICHUNGSFRIST

Für 2017: Frist im Januar bereits abgelaufen

Für 2018: noch keine Frist angegeben

 

FÖRDERBEREICHE

Das Land MV fördert auch den künstlerischen Nachwuchs: Je Semester wird ein Caspar-David-Friedrich-Stipendium (CDF-Stipendium) für besonders qualifizierte künstlerische Nachwuchskräfte vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur an den in Betracht kommenden Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern ausgeschrieben. Über die Vergabe entscheidet eine Auswahlkommission, an der je nach fachlichem Bedarf die Hochschule für Musik und Theater Rostock, das Caspar-David-Friedrich-Institut der Universität Greifswald und die Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar beteiligt sind.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Antrag unter:

http://www.cdfi.de/bildende-kunst/stipendien-und-ausschreibungen/attachment/antrag-auf-ein-cdf-stipendium-aktuell/

Francke Pädagogium

KONTAKT

Christlicher Schulverein Lippe e. V.
Georgstraße 24
32756 Detmold
Tel.: 052 31 921616
Fax: 052 31 921618
kontakt(at)francke-paedagogium(dot)de
www.francke-paedagogium.de

 

EINREICHUNGSFRIST

Für 2018: Bewerbung bis 1. März 2018

 

FÖRDERBEREICHE

Das Francke Pädagogium vergibt in Zusammenarbeit mit den christlichen Schulvereinen jährlich rund fünf Stipendien an Lehramtsstudierende. Voraussetzung für die Stipendienvergabe sind gute Leistungen (Grundlage sind die ersten beiden Semester), ein überzeugendes Persönlichkeitsbild und eine finanzielle Bedürftigkeit.

Das Ziel der Stipendienvergabe ist zum einen, Studenten und Studentinnen finanziell unter die Arme zu greifen. Zum anderen wird eine christliche Begleitung während des Studiums angeboten.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Keine Angaben

Fonds der chemischen Industrie

KONTAKT

Verband der Chemischen Industrie e.V. (VCI)
Mainzer Landstraße 55
60329 Frankfurt am Main
Telefon: 069 2556-0
Telefax: 069 2556-1471

Ansprechpartner

Dr. Stefanie Kiefer

E-Mail: kiefer(at)vci(dot)de

https://www.vci.de/fonds/stipendien/stipendium-fuer-lehramts-kandidaten-sekundarstufe-ii/seiten.jsp

 

EINREICHUNGSFRIST

Keine Frist angegeben

 

FÖRDERBEREICHE

Stipendium für Lehramts-Kandidaten und -Kandidatinnen der Sekundarstufe II

Das Stipendium soll einen Anreiz dafür schaffen, das Fach Chemie für die Anfertigung der 1. Staatsexamensarbeit zu wählen.

Neben guten Studienleistungen ist eine angemessen kurze Studiendauer wichtig. Bei einem Zweifächerstudium muss spätestens im 9. Semester mit der Staatsexamensarbeit begonnen werden, bei Bachelor / Master-Studiengang im 10. Semester. Antragsteller ist der Betreuer oder die Betreuerin der Staatsexamensarbeit.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Weitere Informationen unter:

https://www.vci.de/ergaenzende-downloads/lehramts-kandidaten-stipendium-merkblatt-10-15.pdf

Die Antragsunterlagen und einen Personalfragebogen werden von Frau Dr. Kiefer (kiefer@vci.de) verschickt. Dabei ist die Angabe der Postanschrift in der Email-Anfrage notwendig.

Stiftung der Deutschen Wirtschaft

KONTAKT

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
im Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
10178 Berlin

Ansprechpartner:

Heike Gleibs

Referentin Studienförderwerk, Programmleitung Studienkolleg

Tel. 030 278906-60

Fax 030 278906-30

h.gleibs@sdw.org

www.sdw.org/studienkolleg/stipendien/promovierende

 

EINREICHUNGSFRIST

Die nächsten Bewerbungstermine sind 1. Mai 2017 und 1. September 2017. An diesen Tagen müssen die vollständigen Bewerbungsunterlagen postalisch in der Geschäftsstelle vorliegen.

 

FÖRDERBEREICHE

Die Höhe des ausgezahlten Stipendiums ist abhängig von der Einkommenssituation. Zusätzlich zum Stipendium gibt es eine einkommensunabhängige Forschungskosten-Pauschale. Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch ein Familienzuschlag gezahlt werden. Für Auslandsaufenthalte bieten sich auch attraktive Zusatzleistungen an.

Der Förderungszeitraum beträgt maximal drei Jahre.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen unter:

https://www.sdw.org/studienkolleg/foerderprogramm/veranstaltungen-fuer-promovierende

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Informationen zur Bewerbung unter:

https://www.sdw.org/fileadmin/sdw/projekte/doc/skm/bewerben/Informationen_Bewerbung_Promotionsstipendium_Dez._2016.pdf

Rosa-Luxemburg-Stiftung

KONTAKT

Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Tel. +49 (0)30 44310-0
Fax +49 (0)30 44310-230

mv(at)rosalux(dot)de

www.rosalux.de

 

EINREICHUNGSFRIST

15. Oktober für Förderbeginn ab 01. April des darauffolgenden Jahres

15. April für Förderbeginn ab 01. Oktober desselben Jahres

 

FÖRDERBEREICHE

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung ist eine politische Bildungseinrichtung und steht der Partei DIE LINKE nahe. Ihr Ziel ist es zu Demokratie, sozialer Gerechtigkeit und Solidarität sowie zum Ausgleich sozialer, geschlechts- oder ethnisch bedingter Benachteiligung beizutragen.

Voraussetzungen für ein Studienstipendium sind sehr hohe fachliche Leistungen, der Nachweis eines ausgeprägten gesellschaftlichen Engagements im Sinne der Rosa Luxemburg Stiftung sowie die Einhaltung der Regelstudienzeit.

Weitere Informationen zur Fördervoraussetzungen unter:

http://studienwerk.rosalux.de/studienwerk/studienstipendium/inlaendische-studierende.html

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Bewerbungsunterlagen unter:

http://www.rosalux.de/studienwerk/bewerbung.html

Hanns-Seidel-Stiftung

KONTAKT

Institut für Begabtenförderung
Lazarettstraße 33
80636 München

Leiter:  Dr. Rudolf Pfeifenrath
Tel. 089 1258-302
Fax 089 1258-403
E-Mail: pfeifenr@hss.de

https://www.hss.de/stipendium/auswahlverfahren/promotionsfoerderung/

 

EINREICHUNGSFRIST

15. Januar und 15. Juli

 

FÖRDERBEREICHE

Das Institut für Begabtenförderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, durch ideelle und finanzielle Förderung zur Erziehung eines persönlich und wissenschaftlich hochqualifizierten Akademikernachwuchses beizutragen. Voraussetzung sind überdurchschnittliche Studienleistungen und gesellschaftspolitisches Engagement.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Die Stipendienbewerber und -Bewerberinnen kommen aus verschiedenen Fachbereichen und haben im Rahmen eines einstündigen Prüfungsgesprächs die Möglichkeit, den Prüfungsausschuss von ihrer fachlichen Qualifikation, ihrer persönlichen Eignung und von ihrem gesellschaftlichen Engagement zu überzeugen.

Weitere Informationen zur Bewerbung unter:

https://www.hss.de/stipendium/foerderung/

Friedrich-Ebert-Stiftung

KONTAKT

Friedrich-Ebert-Stiftung e. V.
Godesberger Allee 149
53175 Bonn

Tel. 0228 883-0
Fax 0228 883-9207

http://www.fes.de/studienfoerderung

Ansprechpartner:

Maria Annemüller (maria.annemueller(at)uni-rostock(dot)de)

Timo Astfalk (timo.astfalk(at)costero(dot)de)

 

EINREICHUNGSFRIST

  • Studienanfänger und Studienanfängerinnen: spät. bis zum 31.10. (Wintersemester) bzw. spät. bis zum 30.04. (Sommersemester)
  • Studierende mit Ziel Staatsexamen: nach dem 1. Semester und spät. bis 3 Semester vor Ende der Regelstudienzeit

 

FÖRDERBEREICHE

Es werden junge, ambitionierte Talente, die sich für eine gerechte Gesellschaft im Sinne der Sozialen Demokratie einsetzen unterstützt.

Die FES-Stipendiaten und -Stipendiatinnen sind Teil einer offenen und engagierten Gemeinschaft. Als politische Stiftung wird ein den Werten entsprechendes Engagement erwartet, z.B. Tätigkeit als Schulsprecher/-in, Jugendarbeit, Mitwirkung in Verbänden und NGOs etc. Daneben sind überdurchschnittliche Leistungen im Studium bzw. in der Schule (2.0 oder besser) erforderlich. Sollte die Note schlechter sein, ist eine Bewerbung für die Grundförderung mit ersten für das Studienfach überdurchschnittlichen Leistungen möglich.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Informationen zur Bewerbung unter:

http://www.fes.de/studienfoerderung/bewerbung/bewerbung

Evangelisches Studentenwerk e.V.

KONTAKT

Iserlohner Straße 25

58239 Schwerte

T: +49 (0) 23 04 755 196

F: +49 (0) 23 04 755 250

E: info@evstudienwerk.de

https://www.evstudienwerk.de/

Armin Bergermann 

a.bergermann(at)posteo(dot)de


EINREICHUNGSFRIST

15.10. bis 01.03. (24 Uhr) für eine Förderung ab dem Wintersemester

15.04. bis 01.09. (24 Uhr) für eine Förderung ab dem Sommersemester

 

FÖRDERBEREICHE

Das Evangelische Studienwerk ist das Begabtenförderungswerk der evangelischen Kirchen in Deutschland. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten ein monatliches Stipendium und Zugang zu einem umfassenden Bildungsprogramm.

Das Evangelische Studienwerk fördert Studierende aller Studienfächer und Fachrichtungen an Fachhochschulen und Universitäten in ganz Deutschland.

Für die Förderung werden engagierte junge Menschen mit Begeisterung für das eigene Fach, guten Leistungen und einem ausgeprägten Interesse an fachübergreifenden und gesellschaftlichen Themen gesucht.

Informationen über die Voraussetzungen unter:

https://www.evstudienwerk.de/bewerbung/studium/voraussetzung.html

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Checkliste für die Bewerbung unter:

https://www.evstudienwerk.de/images/stories/pdf/auswahl/checkliste_bewerbung.pdf

Deutschlandstipendium

KONTAKT

Bundesministerium für Bildung und Forschung
Referat 122 - Übergreifende Fragen der Nachwuchsförderung, Begabtenförderung
Kapelle-Ufer 1
D-10117 Berlin
Servicezentrum: 0201 8401-188

http://www.deutschlandstipendium.de/de/1625.php

 

EINREICHUNGSFRIST

Mehr Informationen finden Sie HIER.


FÖRDERBEREICHE

Studierende aller Nationalitäten und aller Fachrichtungen, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule immatrikuliert sind, können sich für das Deutschlandstipendium bewerben, wenn ihre Hochschule das Deutschlandstipendium anbietet. Auch Teilzeitstudierende und angehende Studierende, die auf eine Zulassung warten, können sich für das Deutschlandstipendium bewerben. Ausgenommen von der Förderung sind Promovierende, Studierende an Hochschulen des Bundes sowie Studierende an Verwaltungshochschulen mit Anwärterbezügen.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Ansprechpartnerin vor Ort:

Frau Behrendt (christin.behrendt(at)uni.rostock(dot)de)

Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene

KONTAKT

Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Gemeinnützige Gesellschaft mbH

SBB, Lievelingsweg 102-104, 53119 Bonn

Tel. 0228 6 29 31-0

Fax 0228 629 31-11


Email: aufstieg(at)sbb-stipendien(dot)de

https://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium.html

Kontakt ab 28.07. Claudia Markwald

markwald(at)sbb-stipendien(dot)de

 

EINREICHUNGSFRIST

 

Auswahlverfahren 2017/II

Online-Bewerbung: 04. April 2017 – 12. Juni 2017
Auswahlverfahren 2018/I

Online-Bewerbung: 26. September 2017 – 04. Dezember 2017

 

FÖRDERBEREICHE

 

Das Aufstiegsstipendium unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und Praxiserfahrung bei der Durchführung eines ersten akademischen Hochschulstudiums.

Das Aufstiegsstipendium richtet sich ausdrücklich an Berufserfahrene und hat daher einige Besonderheiten:

-        Die Bewerbung erfolgt in der Regel vor Beginn eines Studiums.

-        Auch berufsbegleitende Studiengänge können gefördert werden.

-        Die Förderung erfolgt als Pauschale und ist einkommensunabhängig.

-        Auch wer bereits langjährig im Beruf steht, kann sich bewerben.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

 

Die Bewerbung erfolgt in einem dreistufigen Auswahlverfahren.

Informationen zum Auswahlverfahren unter:

https://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium/bewerbung/auswahlverfahren.html

 

 

Cusanuswerk

KONTAKT

Geschäftsstelle
Baumschulallee 5
53115 Bonn

Tel: +49 0228 98384-0
Fax: +49 0228 98384-99

info(at)cusanuswerk(dot)de

Ansprechpartner:

Prof. Stolz (heinrich.stolz(at)uni-rostock(dot)de)

https://www.cusanuswerk.de/startseite.html

 

EINREICHUNGSFRIST

Die Registrierung bzw. Anmeldung zur Teilnahme am Auswahlverfahren muss bis spätestens zum 1. Juli 2017 erfolgen.

 

FÖRDERBEREICHE

Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland. Wesentlicher Bestandteil der Förderung ist ein umfassendes, interdisziplinär angelegtes Bildungsprogramm, das in der Diskussion über Wissenschaft und Glaube, Gesellschaft und Kirche die Verantwortungsbereitschaft und die Dialogfähigkeit der Stipendiatinnen und Stipendiaten stärken will. Um den Förderungsbedarf zu ermitteln, werden das Einkommen und Vermögen der Stipendiatin und des Stipendiaten, der Eltern und ggf. der Ehepartnerin oder des Ehepartners herangezogen.

Das Cusanuswerk unterstützt u. a. Studien, Sprachkurse, PJ-Tertiale, Famulaturen, Praktika, Studienreisen, Forschungsaufenthalte und Fachkurse im Ausland.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Informationen zur Bewerbung für Studienanfänger/-innen unter:

https://www.cusanuswerk.de/bewerbung/bewerbung-und-auswahlverfahren/studienanfaenger/

Informationen zur Bewerbung für Studierende unter:

https://www.cusanuswerk.de/bewerbung/bewerbung-und-auswahlverfahren/

Das "Schlechte Noten"-Stipendium

KONTAKT

VEXCASH® AG
Heinrich Heine Platz 10
10179 Berlin
Telefon: +49 30 8507055-70
Telefax: +49 30 914711–92
E-Mail: info@vexcash.com
Internet: https://www.vexcash.com

 

EINREICHUNGSFRSIT

22.11.2017

 

FÖRDERBEREICHE

Das "Schlechte Noten"-Stipendium richtet sich an Studentinnen und Studenten aus Deutschland, die zwar nicht die besten Noten schreiben, aber dennoch mit ihrer Laufbahn zufrieden sind und Ambitionen aufweisen. Bewerben können sich Studentinnen und Studenten aller Studiengänge und Fachsemester in Deutschland, die in mindestens einem Fach für ihre Verhältnisse unterdurchschnittliche Studienleistungen erbringen. Das "Schlechte Noten"-Stipendium beinhaltet ein Stipendium i. H. v. 6.000 €.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Bewerbungsbogen unter: http://www.mystipendium.de/stipendien/schlechte-noten-stipendium

Deutsch-Französisches Jugendwerk: Stipendien für angehende Lehrer

KONTAKT

 

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) Info-Center Villemombler Straße 76 D - 53123 Bonn Tel: 0228 713 1313 Fax: 0228 713 270 1111 www.dfjw.org

 

EINREICHUNGSFRIST

einen Monat vor Praktikumsantritt

 

FÖRDERBEREICHE

 

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) vergibt Stipendien an angehende Lehrerinnen und Lehrer, die sich im Bachelor, Master oder Referendariat befinden, und die ein Schulpraktikum (alle Schultypen – école primaire, collège, lycée) im Partnerland absolvieren. Das DFJW möchte die Möglichkeit geben, ihre didaktisch-methodischen Kompetenzen für den Fremdsprachen- und bilingualen Unterricht sowie im Bereich interkulturellen Lernens zu verbessern. Sie sollen ebenfalls durch den eigenen Unterricht vertiefte Einblicke in das Schulsystem und die Schulpraxis des Partnerlandes erhalten. Das Praktikum muss Bestandteil der Lehrerausbildung sein.

  • in Stipendium in Höhe von 300 Euro für ein Praktikum, welches mindestens vier Wochen dauert. Die maximale Förderdauer beträgt 3 Monate. Wenn das Praktikum länger als drei Monate dauert, bleibt der Höchstfördersatz auf 900 Euro begrenzt,
  • eine Fahrtkostenpauschale für die An- und Abreise vom und zum Studien/Seminarort.

 

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

 

Die vollständigen Anträge müssen spätestens einen Monat vor Praktikumsantritt beim DFJW eingegangen sein (es zählt der Bewerbungseingang und nicht der Poststempel).

Weitere Infos unter: https://www.dfjw.org/praktikum-fuer-angehende-lehrer

http://www.deutsche-bank-stiftung.de/docs/DBS_Projektfoerderung_und_Foerderpraxis.pdf

Hans Böckler Stiftung

KONTAKT

Hans -Böckler-Straße 39

40476 Düsseldorf

Tel.: 0211 7778 0

Fax: 0211 7778120

E-Mail: zentrale@boeckler.de

http://www.boeckler.de/

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Diettrich

andreas.diettrich(at)uni-rostock(dot)de

Frau Hall

antje.hall(at)uni-rostock(dot)de

 

EINREICHUNGSFRIST

30. April (für das kommende Wintersemester)

31. Oktober (für das kommende Sommersemester)

 

FÖRDERBEREICHE

Die Hans-Böckler Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, mit der Vergabe von Stipendien einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit im Bildungswesen zu leisten.

Über das Verfahren „Böckler-Aktion Bildung“ können sich Personen bewerben:

  • die Anspruch auf den BAföG Höchstsatz haben
  • die sich ehrenamtlich engagieren oder in Zukunft engagieren möchten
  • die zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses noch nicht mit dem Studium begonnen haben oder sich höchstens im 1. Semester befinden
  • bei denen zwischen der Erlangung der Studienberechtigung und dem Beginn des Studiums nicht mehr als 1 Jahr liegt

 

Grundsätzlich gefördert wird:

  • das Studium an staatlichen bzw. staatlich anerkannten Universitäten, Gesamthochschulen, Technischen Hochschulen, Pädagogischen Hochschulen und Kunsthochschulen
  • das Studium an Fachhochschulen
  • das Studium an der Hamburger Universität, Fachbereich Sozialökonomie
  • das Nebenberufliche Studium, wenn es in Vollzeit erfolgt und im Schnitt 30 ECTS Punkte pro Semester der Regelstudienzeit erbracht werden
  • Geflüchtete, die sich seit mind. 15 Monaten (zum Zeitpunkt des Studienbeginns) ununterbrochen rechtmäßig, gestattet oder geduldet, in Deutschland aufhalten

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG
Ausführliche Infos zur Bewerbung unter:

http://www.boeckler.de/bab.htm#cont_63992

Robert Bosch Stiftung

KONTAKT

Heidehofstr. 31
70184 Stuttgart
Deutschland

Tel. 0711 46084-0
Fax 0711 46084-940

www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/index.asp

 

EINREICHUNGSFRIST

Keine Fristen vorgegeben


FÖRDERBEREICHE

Zukunftsfähigkeit – das ist die zentrale Forderung, die an die Gesellschaft und ihre Institutionen gestellt wird. Zukunftsbefähigung zu vermitteln – das ist der Auftrag, den ein modernes Bildungswesen erfüllen muss. Die Stiftung setzt den Fokus auf die Qualitätsentwicklung von Schule und Unterricht, auf die Ausbildungsreform frühpädagogischer Fachkräfte sowie auf die Förderung von begabten jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Zu den Schwerpunkten zählen: Talentförderung, Qualitätsentwicklung von Schule; Perspektiven von Schulen in kritischer Lage; Frühkindliche Bildung.

Um ihre Ziel zu erreichen, setzt die Robert Bosch Stiftung eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden ein. Zu den Instrumenten gehören u. A. Förderwettbewerbe, Stipendienprogramme, Studienreisen etc.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Ausführliche Infos zu Anfragen und Antragstellung unter:

http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/8171.asp

Fördergrundsätze unter:

http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1542.asp

GOstralia!-GOzealand!

KONTAKT

Jägerstraße 53
70174 Stuttgart
Ansprechpartner: Sabrina Gehlen
Telefon: +49 711 28488-86
Telefax: +49 711 28488-96
E-Mail: info@gostralia.de Internet: www.gostralia.de

 

EINREICHUNGSFRSIT

Keine Frist angegeben.

 

FÖRDERBEREICHE

GOstralia!-GOzealand! vergibt an alle Studentinnen und Studenten, die sich für ein Auslandssemester an der Monash University Malaysia bewerben, ein Wohnheimstipendium im Wert von 220 Euro für die Sunway Monash Residence. Damit kann man einen Monat kostenlos im Studentenwohnheim der Universität wohnen.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Es ist keine separate Stipendiumsbewerbung notwendig!

Konsul Karl und Dr. Gabriele Sandmann Stiftung

KONTAKT

KKGS-Stiftung Norbert Beitz Annastr. 81 14532 Stahnsdorf Telefon: 03329 613032 Mail: info@kkgs-stiftung.de www.stipendienlotse.de/datenbank.php

 

EINREICHUNGSFRSIT

15.09. eines jeden Jahres

 

FÖRDERBEREICHE

Die Konsul Karl und Dr. Gabriele Sandmann Stiftung ermöglicht hochbegabten Berliner Kindern durch finanzielle Zuwendungen das Studieren an Universitäten. Als "Berliner Kinder" gelten Studentinnen und Studenten oder junge Menschen mit konkreten Studienabsichten, die entweder in Berlin geboren und aufgewachsen sind oder aber vor Beginn einer Förderung durch die Stiftung mindestens acht Jahre in Berlin ansässig waren. Die Stiftung fördert Stipendien maximal für die Regelstudienzeit und Promotionsstipendien in der Regel für zwei Jahre. In Ausnahmefällen ist eine Verlängerung um ein halbes Jahr möglich.

 

INFORMATIONEN ZUR ANTRAGSSTELLUNG

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an: info(at)kkgs-stiftung(dot)de.