Das begleitete Sozialpraktikum für das Lehramt an Regionalen Schulen & Gymnasien

Schule ist längst mehr als nur Unterricht, Schulen sollen nicht nur Lern- sondern auch Lebensort für die Kinder und Jugendlichen sein. Voraussetzung für diese Art der Gestaltung von Schule ist gut abgestimmte multiprofessionelle Teamarbeit. Das bedeutet für die zukünftigen Lehrer*innen einen ganzheitlichen Blick auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu haben sowie Kompetenzen zur Kooperation mit allen Beteiligten mitzubringen.

Zwei Befragungen des „Monitor Lehrerbildung“ aus den Jahren 2019 und 2020 zeigen, „dass Kooperation oftmals nicht als Chance wahrgenommen wird und häufig am fehlenden Wissen über die Kompetenzen der jeweils anderen Professionen scheitert. Häufig begegnen sich die unterschiedlichen Professionen erst am gemeinsamen Einsatzort Schule und wurden zuvor getrennt voneinander ausgebildet“. [Dr. Jörg Dräger et al, 2021, S. 3]

Hier setzt das begleitete Sozialpraktikum in Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen an. Ziel ist es u. a., den Studierenden einen Einblick in die Arbeit der Einrichtungen zu geben und diese als wichtigen Kooperationspartner von Schule als Lern- und Lebensort zu erfahren. Ebenso werden sie junge Menschen - Schüler*innen - mit spezifischen Entwicklungsaufgaben und/oder problematischen familiären Hintergründen kennenlernen. Anhand der gemachten Erfahrungen diskutieren die Studierenden dieses Praxisfeld als Teil ihres späteren Berufes und reflektieren ihre Passung für den Lehrer*innenberuf und das Lehramtsstudium.

Kontakt

Dörte Glawe
Projektbereich Sozialpraktikum
Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Rostock (ZLB UR)


Doberaner Str. 115 / 2. OG
18057 Rostock
Telefon: +49 (0)381/498-2913
E-Mail:  doerte.glaweuni-rostockde

 


Ablauf des begleiteten Sozialpraktikums im Wintersemester 2022/23

Im Rahmen des begleiteten Sozialpraktikums erhalten Sie zu Beginn vorbereitende Vorlesungen sowie Seminare. Im Anschluss absolvieren Sie das Sozialpraktikum in einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung. Abschließend reflektieren Sie gleich zu Beginn des SoSe 2023 im Rahmen von zwei Seminaren (voraussichtlich 06./07.04.2023) angeleitet und gemeinsam mit anderen Studierenden Ihre Praxiserfahrungen mit Blick auf die Passung für den Lehrer*innenberuf und die Lehrer*innenrolle.


Gut zu wissen.

Die Anmeldung erfolgt über das Eintragen in die StudIP Veranstaltung mit der Nummer: 10400. >> StudIP-Link zur Veranstaltung

Anmeldeschluss ist der 20.10.2022.

Die Termine der Begleitveranstaltungen WiSe 2022/23 finden Sie im LSF sowie auf StudIP. Hierbei ist zu beachten, dass Sie nach Ihrem Praktikum noch zwei Seminare zur Reflexion des Sozialpraktikums gleich zu Beginn des SoSe 2023 absolvieren.

Termine

  • 21.10.2022 (Freitag), 13.15 Uhr - Einführung in das begleitete Sozialpraktikum (Vorlesung), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 28.10.2022 (Freitag), 11.15 Uhr - Seminar (Gruppe 1), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 28.10.2022 (Freitag), 13.15 Uhr - Seminar (Gruppe 2), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 04.11.2022 (Freitag), 11.15 Uhr - Seminar (Gruppe 1), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 04.11.2022 (Freitag), 13.15 Uhr - Seminar (Gruppe 2), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 18.11.2022 (Freitag), 13.15 Uhr - Schulmeidung (Vorlesung), Elen Fübbeker, Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik, Universität Rostock 
  • 25.11.2022 (Freitag), 13.15 Uhr - Schulsozialarbeit (Vorlesung), Franziska Kandula, Schulsozialpädagogin am Gymnasium Reutershagen „Europaschule“
  • 13.01.2023 (Freitag), 13.15 Uhr - Arbeit in Wohngruppen, mit dem Schwerpunkt Elternarbeit (Vorlesung), Juliane Bialuch, DRK Rostock
  • 20.01.2023 (Freitag), 11.15 Uhr - Seminar (Gruppe 1), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • 20.01.2023 (Freitag), 13.15 Uhr - Seminar (Gruppe 2), Dörte Glawe, ZLB, Universität Rostock
  • Die voraussichtlichen Termine für die Reflexionsseminare sind: 06./07.04.2023.

Handreichung und Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen