Die Graduiertenschule Lehrer*innenbildung (GraL) unterstützt Qualifikant*innen des Verbundprojektes LEHREN in M-V (im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ vom BMBF), assoziierte Mitglieder sowie interessierte Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Lehrkräftebildung in ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung. 

Ziel ist, die bestehenden Förderstrukturen zu erweitern und Angebote bereitzustellen, die speziell auf die Bedarfe von Qualifikant*innen in den Fachdidaktiken und Bildungswissenschaften abgestimmt sind. Dazu wird in enger Zusammenarbeit mit den Graduiertenakademien der Universitäten des Landes fortwährend ein Qualifizierungsprogramm entwickelt. 

Die Graduiertenschule ist im Bereich Bildungsforschung des landesweiten Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) angesiedelt. Dieser begleitet die konzeptionelle Ausgestaltung der GraL und bietet für Qualifikant*innen individuelle Beratungssprechstunden an.

Aktuelle Veranstaltungen

Einführung in qualitative Forschung, Workshop: 24./25. September 2020                                                     

Design-Based Research, Abendvortrag + Workshop: 12. und 13. Oktober 2020

Statistische Methoden bei Designs mit kleinen Fallzahlen, Workshop: 12. und 19. Oktober und 02. November 2020

nächstes Forschungskolloquium: 21. September 2020

nächste Forschungswerkstatt „Qualitative Inhaltsanalyse“: Oktober 2020

Abendvortrag mit Prof. Kuckartz: 10. November 2020

 

Ansprechpartner*in

Ansprechpartner*in

Dr. Uta Ziegler

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB)

Doberaner Str. 115

18057 Rostock 

Fon        +49 (0)381 498-2906

Fax         +49 (0)381 498-2902

Mitglieder
Andrea Struck

Andrea Struck

Universität Rostock
Philosophische Fakultät
Institut für Grundschulpädagogik
Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur im Primarbereich


Tel.: +49 381 - 498-2853
Email: andrea.struck@uni-rostock.de

Promotionsthema: Büchertürme Rostock - Wie kann ein Leseförderprojekt das Leseselbstkonzept von Grundschulkindern nachhaltig stärken? Eine prozessbegleitende Fallstudie.

Betreuer*innen: Prof.in Dr.in Katja Siekmann     

Weitere Informationen im Abstract.

Christian Taszarek

Christian Taszarek

Universität Rostock
Lehrstuhl "Schulpädagogik mit den Schwerpunkten Schulforschung und Allgemeine Didaktik"

Kontakt
Tel.: +49 (0) 381 / 498 2810
Fax: +49 (0) 381 / 498 2693
Email: christian.taszarek(at)uni-rostock.de 
Doberaner Str. 115, R. 207

Projektbereich: Reflexive Praxisphasen und Schulnetzwerk

Promotionsthema: Reflexionsbasiertes Lernen im bildungswissenschaftlichem Lehramtsstudium – Eine empirische Untersuchung zu theorie-praxisbezogenen Lehr-Lern-Arrangements [Arbeitstitel]

Betreuer*innen: Prof. Dr. Falk Radisch

Weitere Informationen im Abstract.

Eileen Hage

Eileen Hage

Universität Rostock

Institut für Germanistik
Kröpeliner Straße 57
18055 Rostock

E-Mail: eileen.hage@uni-rostock.de

Tel.: 0381-498-2582

Promotionsthema: Literarisches und historisches Lernen in Lehrer*innenhandreichungen zur Holocaustliteratur (Arbeitstitel)

Betreuer: Prof. Dr. Tilman von Brand

Abstract

Emanuel Nestler

Emanuel Nestler

Universität Rostock
Institut für Biowissenschaften
Fachdidaktik Biologie

Universitätsplatz 4; 18055 Rostock
Tel.: 0381/498-6194
Fax.:0381/498-6192

Email: emanuel.nestler(at)uni-rostock(dot)de

Projektbereich: Mentor*innenqualifizierung

Janett Launhardt

Janett Launhardt

Universität Rostock

Schulpädagogik und Bildungsforschung

Tel: +49(0)381 4982623  
E-Mail: janett.launhardt[at]uni-rostock.de

Projektbereich: Reflexive Praxisphasen & Schulnetzwerk

Thema: MINT-Orientierung an Mädchenschulen - Vergleich der mono- und koedukativen Schulorganisationsform hinsichtlich der Entwicklung der MINT-Orientierung von Mädchen und jungen Frauen im Verlauf ihrer schulischen Bildungsbiografie

Betreuer: Prof. Dr. Falk Radisch

Lena Stippl

Lena Stippl

Universität Greifswald

Ernst-Lohmeyer-Platz 3

17487 Greifswald

Tel: +49 (0)3834 420-3721

Raum 2.40

lena.stippl@uni-greifswald.de

Thema: Beratungskonzepte für Schulen auf dem Weg zur Inklusion - ein Beratungskonzept für die Arbeit mit emotional-sozial schwierigen Schülern im Primarbereich (Arbeitstitel)

Betreuerin: Prof.in Dr.in Kathrin Mahlau

Marlen Grimm

Marlen Grimm

(gewählte Sprecherin)

Universität Rostock
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Biowissenschaften
Fachdidaktik Biologie

Universitätsplatz 4
18055 Rostock
Tel.: 0381/498-6194
Email: marlen.grimmuni-rostockde

Projektbereich: Fach- und allgemeindidaktische Gestaltung von inklusiven Lern-Lehr-Settings

Promotionsthema: Inklusionsförderlicher Biologieunterricht - Entwicklung und Evaluation heterogenitätssensibler Lehr-Lernangebote zur Förderung von Lernerfolg und Motivation auf Grundlage von Kompetenzrastern

Betreuer*innen: Prof.in Dr.in Carolin Retzlaff-Fürst       

Weitere Informationen im Abstract und im Poster

Melanie van Iersel

Melanie van Iersel

(assoziiertes Mitglied)

Universität Rostock

E-Mai-Adresse: melanie.ierseluni-rostockde

August-Bebel-Str. 28, Büro 7013

Thema: Schüler-Schüler-Interaktion im sprachenübergreifenden Fremdsprachenunterricht

Betreuerin: Frau Prof.in Dr.in Steffi Morkötter

Peggy Fettig

Peggy Fettig

(assoziiertes Mitglied)

Universität Rostock

Philosophische Fakultät

Institut für Sonderpädagogische Entwicklungsförderung und Rehabilitation

 

E-Mail: peggy.fettig2@uni-rostock.de

Projektbereich: Reflexive Praxisphasen und Schulnetzwerk

Promotionsthema: Praxisphase Partnerschule: Einfluss angeleiteter Praxis auf die diagnostische Kompetenz Studierender

Betreuer*innen: Prof.in Katja Koch  

Weitere Informationen im Abstract.

Stefanie Granzow

Stefanie Granzow

Universität Rostock

Philosophische Fakultät

Institut für Germanistik

Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Tel.: +49 381 498 2582
E-Mail: stefanie.granzowuni-rostockde

Projektbereich: Fach- und allgemeindidaktische Gestaltung von inklusiven Lern-Lehr-Prozessen

Promotionsthema: Literarisches in inklusiven Lerngruppen anhand von Text-Bild-Verbünden

Betreuer: Prof. Dr. Tilman von Brand     

--> Weitere Informationen finden Sie im Poster 

Weitere Informationen im Abstract.

Tom Kempke

Tom Kempke

Universität Rostock
Institut für Chemie
Abteilung Didaktik der Chemie
 
Dr.-Lorenz-Weg 2, Raum 202
18059 Rostock
 
Tel.: +49 (0) 381 498 - 6483
Fax: +49 (0) 381 498 - 6481
E-Mail: tom.kempke@uni-rostock.de
 
Projektbereich "Inklusive Lern-Lehr-Prozesse in heterogenen Lerngruppen"

Promotionsthema: Entwicklung von Lehr-Lernsequenzen zu Schlüsselthemen des Chemieunterrichts für heterogene Lerngruppen

Betreuer: Prof. Dr. Alfred Flint

Weitere Informationen im Abstract.

Zuzana Bartsch Veselá

Zuzana Bartsch Veselá

Seraphin Feuchte

Seraphin Feuchte

Lisa Ingermann

Lisa Ingermann

Annika Bachmann

Annika Bachmann

Felix Linström

Felix Linström

Hannes Michael Tieß

Hannes Michael Tieß

Curriculum

Curriculum

Die Graduiertenschule Lehrer*innenbildung begleitet die Forschenden in den verschiedenen Phasen ihrer Qualifizierung: Orientierungs- Einstieg-, Forschungs- und Abschlussphase. Unter Berücksichtigung der jeweiligen Bedarfe wird ein Qualifizierungsprogramm zur Verfügung gestellt, das die Förderung der Fach-, Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenzen der Forschenden intendiert und in entsprechenden Modulen organisiert ist.

Einführung in empirische Forschung

-Einführung in die empirische Bildungsforschung

-Einführung in die qualitative Forschung

-Einführung in die quantitative Forschung

Vertiefungsmodul Forschungsmethoden

-workshops zu speziellen Erhebungs- und Auswertungsverfahren

Wissenschaftliches Selbstverständnis und wissenschaftliches Arbeiten

-Wissenschaftliches Arbeiten

-Wissenschaftliches Schreiben

-Coaching

Wissenschaftliche Kommunikation und Vernetzung

-begleitendes Forschungskolloquium

-Forschungswerkstätten

-Tagungen

Inhalte der 1. Förderphase
Aktuelles

Aktuelles

 

 

Ziele und Aufgaben

Ziele und Aufgaben

Die Graduiertenschule Lehrer*innenbildung (GraL) unterstützt die Mitarbeiter*innen des Verbundprojekts in der Phase ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung. Mit dem Ziel, die bestehenden Förderstrukturen auf die Qualifikand*innen angepasst zu erweitern und so den Nachwuchs speziell in den Bildungswissenschaften und Fachdidaktiken zu stärken, werden Angebote zum Austausch und zur Vernetzung, zur Unterstützung und Beratung sowie zur wissenschaftlichen Fortbildung konzipiert und bereitgestellt. Das Förderprogramm der GraL wird semesterweise in Abstimmung mit den betreuenden Professor*innen, den Qualifikand*innen sowie den Graduiertenakademien der Universitäten Greifswald und Rostock durch den Bildungsforschungsbereich des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung M-V entwickelt.

Leitung und Koordination:

wissenschaftliche Leitung: Prof. Carolin Retzlaff- Fürst, Koordination (ZLB): Claudia Zecher-Tatewosjan

Tagungskalender

Tagungskalender

Den aktuellen Tagungskalender finden Sie hier.

Vergangene Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

08.07.2019, zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr, ZLB Beratungsraum

GraL Schreibcoaching mit Frau Dr. Helga Esselborn-Krumbiegel

Coaching im wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben für Promovierende

In Einzelgesprächen können Fragen zu den Promotionsprojekten geklärt, auftauchende Probleme angesprochen und sich Anregungen zur Planung der Dissertation, zum Zeitmanagement und zum konkreten Schreibprozess eingeholt werden. Zunächst wird bereits im Vorfeld per Mail gemeinsam das Beratungsanliegen/Beratungsziel geklärt und dann im persönlichen Gespräch Strategien zur Problemlösung erarbeitet.

Folgende Themen stehen in der Beratung im Vordergrund:

- Wie grenze ich mein Thema ein?

- Wie lege ich den Fokus der Arbeit fest?

- Womit fange ich an? Welche Schritte mache ich wann?

- Wie organisiere ich den Umgang mit der Forschungsliteratur möglichst arbeitsökonomisch?

- Wie finde ich eine Struktur für meine Arbeit?

- Wie komme ich vom Lesen zum Schreiben?

- Wie organisiere ich meinen Schreibprozess?

- Welchen Teil der Arbeit schreibe ich wann?

- Wie entwickle ich den roten Faden?

16.05.2019, 14.00 Uhr – 16.00 Uhr, ZLB Beratungsraum

GraL Forschungswerkstatt Grounded Theory

Ziele der Forschungswerkstatt:

  • Vernetzung von Qualifikand*innen, die mit der Grounded Theory arbeiten oder sich hierfür interessieren
  • gemeinsame interdisziplinäre Diskussion zu zentralen methodologischen und methodischen Ansätzen der Grounded Theory
  • gemeinsame Auswertung von Daten in Form von Interpretationsgruppen (z. B. Interviewpassagen, Feldprotokolle, Beobachtungsprotokolle u.s.w.) im Modus der Grounded Theory.

06.05.2019, 14.00 Uhr – 16.00 Uhr, ZLB Beratungsraum

GraL Forschungswerkstatt Qualitative Inhaltsanalyse

Ziele der Forschungswerkstatt:

  • Vernetzung von Qualifikand*innen, die mit der Inhaltsanalyse als Datenauswertungsmethode arbeiten oder sich hierfür interessieren
  • interdisziplinäre Diskussion und Perspektiven zu den verschiedenen Ansätzen der Qualitativen Inhaltsanalyse
  • gemeinsame Auswertung von Datenmaterial der Teilnehmenden

Tag des Forschenden Lernens am 05.10.2018

Das Forschende Lernen wird seit einigen Jahrzehnten als ein geeignetes Lehr-Lernformat betont, um bedeutsame Kompetenzen bei Lehramtsstudierenden zu fördern und zur Professionalisierung beizutragen. Daher laden der Arbeitskreis Bildungsforschung und das landesweite Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung am 05.10.2018 zum Tag des Forschenden Lernens ein.

Vortrag und Workshop mit Herrn Prof Dr. Kuckartz (Marburg) zur Qualitativen Inhaltsanalyse, 21.-22.11.2018

Prof. Dr. Udo Kuckartz hatte u.a. eine Professur für Empirische Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg inne. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Computergestützte Analyse qualitativer Daten, Sozialwissenschaftliche Umweltforschung sowie Bildungsforschung. Er hat über 100 Publikationen geschrieben, darunter einige Bücher zu quantitativen wie qualitativen Forschungsmethoden, Computergestützte  Datenauswertung sowie qualitative Evaluation.  

Datum:

21.11.2018: Abendvortrag

22.11.2018: Workshop

Zeit: wird noch bekannt gegeben

Ort: Vortrag, Aula des Universitätshauptgebäudes, Workshop: Konzilzimmer Universitätshauptgebäude

Referent:  Prof. Dr. Udo Kuckartz

Zielgruppe:  Doktoranden und wiss. Mitarbeiter der Universität Rostock (Abendvortrag), Doktoranden und wiss. Mitarbeiter der Graduiertenschule Lehrer*innenbildung (GraL)

Veranstalter: Graduiertenschule Lehrer*innenbildung (GraL) des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung

Forschungswerkstatt Inhaltsanalyse

nächster Termin: 02.07.2018, 13.00 Uhr -15.00 Uhr, Beratungsraum gegenüber dem ZLB

Ziele der Forschungswerkstatt:

  • Vernetzung von Qualifikant*innen, die mit der Inhaltsanalyse als Datenauswertungsmethode arbeiten oder sich hierfür interessieren 
  • interdisziplinäre Diskussion und Perspektiven zu den verschiedenen Ansätzen der Qualitativen Inhaltsanalyse gemeinsame Auswertung von Daten

Forschungswerkstatt Grounded Theory

nächster Termin: 28.06.2018, 14.00 Uhr – 16.00 Uhr (ZLB Beratungsraum)

Ziele der Forschungswerkstatt:

  • Vernetzung von Qualifikant*innen, die mit der Grounded Theory arbeiten oder sich hierfür interessieren 
  • gemeinsame interdisziplinäre Diskussion zu zentralen methodologischen und methodischen Ansätzen der Grounded Theory
  • gemeinsame Auswertung von Daten in Form von Interpretationsgruppen (z. B. Interviewpassagen, Feldprotokolle, Beobachtungsprotokolle u.s.w.) im Modus der Grounded Theory. 
Angebote und Programm

Angebote und Programm

Austausch und Vernetzung:

  • regelmäßige Kolloquien
  • Semesterauftaktveranstaltungen
  • Informationsveranstaltung zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft
  • gemeinsame Arbeitsplattform: StudIP/SharePoint
  • Mailingliste
  • Forschungswerkstätten (Qualitative Inhaltsanalyse, Grounded Theory)

Unterstützung und Beratung

  • wöchentliche Beratungssprechstunden
  • finanzielle und organisatorische Unterstützung von Fachtagungen
  • Einführung in Software zur Datenauswertung
  • Bereitstellung von Software

Wissenschaftliche Fortbildung:

  • im Bereich der quantitativen Forschungsmethoden
  • im Bereich der qualitativen Forschungsmethoden
  • jährlicher Nachwuchstag (fachlich-inhaltliche Inputs und Arbeitsgruppen mit Expert*innen)
Informationen

Informationen

Methodische Beratung immer jeweils dienstags von 9.00 Uhr-11.00 Uhr oder nach Absprache, Anmeldung per E-Mail erforderlich (claudia.zecher-tatewosjan@uni-rostock.de)

Claudia Zecher-Tatewosjan:

  • Einführung in die qualitativen Forschungsmethoden
  • Vorbereiten und Durchführen qualitativer Interviews - Voraussetzungen für die Forschungspraxis
  • Datenerhebung: narrative Interviews, dialogisch-diskursive Interviews, Gruppeninterviews
  • Datenauswertung: qualitative Inhaltsanalyse, sequenzanalytische Verfahren, Grounded Theory

Software: MAXQDA, f4transkript, f4analyse (Verleih von Lizenzen und Einführung)

Anja Vatterrott:

  • Einführung in die quantitativen Forschungsmethoden
  • Potentiale von Befragungsdaten für die Bildungsforschung
  • Datenerhebung: Fragebogenkonstruktion, Sampling
  • Datenauswertung: Uni-, bi- und multivariate Datenanalyse, Ereignis- und Paneldaten

Software: SPSS, Stata (Einführung)